EXPERTENTREFFEN IN TRIESENBERG UND LIBA MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2010

Anlässlich der Jahresversammlung des LIBA, des Verbandes in Liechtenstein tätiger Versicherungsmaklerunternehmen, berichtete dessen Präsident Gerhard Maron über die wichtigsten Ereignisse des abgelaufenen Verbandsjahres. Dabei ging es im Wesentlichen über den Erfahrungsaustausch und bilaterale Gespräche mit den benachbarten Verbänden und die strategische Entwicklung der Broker im Versicherungsmarkt.

Vorstand LIBA

Der Vorstand des LIBA setzt sich neu wie folgt zusammen: Riccardo Tondo, Kessler & Co., Vaduz, rechts, ersetzt den zurückgetretenen Aktuar Andy Bircher. Das Amt des Präsidenten wird von Gerhard Maron, schreiber+maron, Vaduz, (links) eingenommen. Heinz Felder, Sprenger + Partner AG, Vaduz, (Mitte) amtet als Vizepräsident.

Im Rahmen der Generalversammlung der Liechtensteinischen Versicherungsmakler (LIBA) vom 17. August 2010 fand ein Round Table Gespräch mit allen in Liechtenstein ansässigen Sammelstiftungen statt. Die Expertenrunde beschäftigte sich dabei mit der zentralen Frage: „Pensionskassen wohin?“.

Vor dem Hintergrund der kritischen Wirtschaftslage, des Börsencrashs diskutierten die Vertreter der in Liechtenstein konzessionierten Sammelstiftungen mit Vertretern der FMA (Finanzmarktaufsicht) und den Vorstandsmitgliedern des LIBA im Hotel Kulm in Triesenberg brennende Fragen wie zum Beispiel:

    • Wie ist der Stand der Unterdeckung bei den einzelnen Pensionskassen?
    • Wann müssen die Umwandlungssätze für die Renten gekürzt werden?
    • Wie gedenken die Pensionskassen die erwarteten Renditen zu erreichen?
    • Können in Zukunft die Freizügigkeitsleistungen für Wohneigentum vorbezogen werden?
    • Werden die Administrationskosten in Zukunft erhöht?

Auf diese und weitere Fragen standen die anwesenden Vertreter der in Liechtenstein zugelassenen Sammelstiftungen und der FMA Red und Antwort. Das heutige tiefe Zinsniveau und die Wirtschaftslage wird die Pensionskassen auch in Zukunft vor grosse Herausforderungen stellen, um den Versicherten die versprochenen Leistungen auch in Zukunft erbringen zu können. Die Teilnehmer sind jedoch überzeugt, dass die Pensionskassen nach wie vor eines der besten und sichersten Systeme für die zukünftige Altersvorsorge sind.

LIBA Mitgliederversammlung 2010

« Zurück